• Wirtschaftsminister Martin Dulig (rechts im Bild) und Sören Claus vom SRCC bei der Testfahrt.

Zug fährt in Schlettau und wird von Braunschweig gesteuert

Zuletzt aktualisiert:

In Schlettau hat ein Forschungszug am Mittwochmittag eine besondere Testfahrt erfolgreich absolviert. Gesteuert wurde die Lok mit dem Namen "Lucy" nämlich von einem Lokführer im mehrere hundert Kilometer entfernten Braunschweig.

Die nötigen Daten und Kamerabilder wurden dabei über 5G-Mobilfunktechnik ins Zentrum für Luft- und Raumfahrt übertragen und von dort die Steuerungsbefehle zurück an den Zug. Dabei wurden das Anfahren, Bremsen, Pfeifen und die Türen komplett ferngesteuert.

Mit der Technik könnten automatisierte Züge ohne Lokführer an Bord, im Falle von Fehlfunktionen, gesteuert und zum Beispiel bis in einen Bahnhof gebracht werden. Auch Rangierfahrten könnten so ohne Lokführer an Bord erfolgen.

Audio:

Sindy Einhorn von der Testfahrt mit Lucy